Startseite
Ferienwohnung Brigitte
Anfahrt
Preis & Leistung
Wunderschönes Greetsiel
Urlaubstipps
Außerhalb der Saison
Online-Anfragen
Kontakt/Belegungsplan
Lachen hinnerm Deich
Impressum
Datenschutz
     
 


Im November hat sich Greetsiel geleert. Ganz leer wird es nie. Jetzt gehört der Ort wieder den Einheimischen und denen, die der stillen Seite der Landschaft den besonderen Reiz abgewinnen. Ich gehöre dazu.

Die Greetsieler sind ein offener Menschenschlag, Sie werden das bemerken, wenn Sie mit Ihnen ins Gespräch kommen. Die Bedienung serviert Ihnen Ihren Pharisäer und bleibt gleich stehen, wenn Sie sich unterhalten möchten. Das ist die Zeit, in der Sie besonders viel über den Ort und die Sorgen seiner Bewohner erfahren.

Stimmungsvolles HafenbildVielleicht macht ein Krabben-fischer sein Boot gerade winterfest. Er kann Ihnen viel über sein hartes Brot erzählen. Im letzten Jahr haben die Fischer um eine bessere Entlohnung erstreikt. 1,60 € zahlte man vor dem Fangstreik für das Kilo Granat. Die niederländischen Großhändler verhinderten eine bessere Bezahlung.

Viele Lokale und Restaurants bleiben geöffnet. Auch die Einheimischen kehren gerne in die örtliche Gastronomie ein. Ich selber komme immer wieder von Tisch zu Tisch mit ihnen ins Gespräch. Nicht alle sind gebürtige Greetsieler, viele haben sich hier nach Rente und Pensionierung fest niedergelassen. Immer gibt es ein paar gute Tips zu lohnenswerten Ausflugszielen und zu empfehlenswerten Restaurants.

Jetzt ist Zeit, durch die gemütlichen Geschäfte zu bummeln.Jetzt sollten Sie unbedingt die Gelegenheit wahrnehmen und mal eine Teestube besuchen. Oder gar an einem Teeseminar teilnehmen. Zu keiner Jahreszeit schmeckt der Ostfriesentee besser - und die dazu gereichten heißen Waffeln. Und wenn Sie abends ausgehen, werden Sie sich sicher einmal für die leckeren Muscheln entscheiden. Es gibt unzählige Varianten, in denen sie zubreitet werden. Nach dem Abendessen gehört bei mir ein "Küstennebel" auf den Tisch. Er schmeckt mir nur zu dieser Jahreszeit und auch nur in Greetsiel. Wer es etwas härter mag, bestellt sich seinen Friesengeist und lässt sich, wenn der entzündete Alkohol bläuliche Flammen entwickelt, von der Bedienung den dazugehörigen Spruch aufsagen:

               Wie Irrlicht im Moor flackert´s empor.
               Lösch aus - trink aus, genieße leise,
               auf echte Friesenweise 
               dem Friesen zur Ehr - vom Friesengeist mehr.

Die Herbst- und Winterzeit ist die Zeit der großartigen Spaziergänge. Die Landschaft zeigt sich in ihrem schönsten Gewand. Der Himmel offenbart sein gewaltiges Licht- und Farbenspiel. Jetzt können Sie Aufnahmen machen, die nicht jeder, der im Frühjahr und Sommer kommt, auf seinen Kamerachip bannt. Die Zugvögel ziehen in Scharen über Ihren Kopf hinweg, und während die Vögel ihren aufgeregten Lärm machen, schweigen Sie selbst und lächeln einander zu.

Zu Advent und vor Weihnachten empfehle ich Ihnen eine Tour zu den vielen Kirchen im Ostfriesischen. Ihr Inneres, das in der Dämmerung durch die vielen Kerzen erhellt wird, leuchtet dann geheimnisvoll und stimmt Sie auf das große Fest ein. Viele Kirchen besitzen prächtige Orgeln. Schauen Sie sich die Orgeln auf jeden Fall einmal an; vielleicht nehmen Sie auch mal an einem der vielen angebotenen Orgelkonzerte teil.

Der Lüttje Greetmer Wiehnachtsmarkt - Einladung zu Glühwein, Snack und PoffertjesDie Advents- und Weihnachts-märkte der Region sind ein absolutes Muss. Der romantische kleine Weihnachtsmarkt in Greetsiel ("Lüttje Greetmer Wiehnachtsmarkt") hat am 6. und 7.12.2014 sowie am 13. und 14.12.2014 geöffnet. Er lädt Sie zwischen Hafen und Leeger zu leckeren Kleinigkeiten ein. Mein absoluter Favorit ist der Adventsmarkt in der Freepsumer Scheune. Und wenn in Pewsum die Straßen mit Torf ausgestreut sind, ist auch dort der Weihnachtsmarkt vor der Manningaburg (20./21.12.2014) angesagt.

Groß und herrlich bunt ist schließlich der Weihnachtsmarkt in Aurich. Meine Empfehlung: Unbedingt in der Teestube Kluntje an der Oldersumer Straße 28 einkehren. Bitte fragen Sie aber vorher telefonisch an, ob man geöffnet hat (04941 605 55 88).

Vormerken: Jedes Jahr am 2. und 3. Adventswochenende findet in Greetsiel auf dem Marktplatz der Lüttje Greetmer Wiehnachtsmarkt statt. Am 3. Adventssonntag fährt der Weihnachtsmann auf seinem Krabbenkutter in den Greetsieler Hafen ein. Wenn auf ihn Verlass ist, erscheint er um 17.00 Uhr. Zu Land setzt er seine Fahrt mit der Pferdekutsche bis in den historischen Ortskern fort, wo er seine Gaben verteilt.

Die Winter waren in früheren Jahren besonders schneereich. Wer durch die schneebedeckte Landschaft wandert, wird entzückt sein. Und wenn am Hafen die Kutter im Eis eingeschlossen sind, werden Sie wieder zur Kamera greifen. Sie nehmen unvergessliche Bilder mit nach Hause zurück.

Übrigens: An- und Abfahrt zu meiner Wohnung sind über den Friesenspieß auch im Winter keine Schwierigkeit.

Und hier noch mein Hinweis für Sparfüchse: Im November und Dezember 2014 ist Ihr Aufenthalt außer an den Feiertagen besonders billig. Für 2 Personen und bis zu 2 nicht erwachsenen Kindern zahlen Sie nur 35,00 €/Nacht.